Feld nicht automatisch aktualisieren

Notiz an mich selbst:

Um zu verhindern, dass sich Felder beim wiederholten Öffnen einer Word-Datei aktualisieren, insb. das Feld mit dem aktuellen Datum, muss man das Feld für die Aktualisierung sperren bzw. diese deaktivieren. Dazu einfach das Feld aktivieren und die Tasten Strg+F11 klicken. Um ein Feld wieder für die Aktualisierung freizugeben: Strg+Umsch+F11!

EULA-Meldung von Office abstellen

Berechtigung
Berechtigung

Seitdem ich Windows Vista installiert habe, bekam ich bei jedem Office-Start immer die EULA-Meldung, die ich brav bejaht habe. EULA steht dabei für «End User License Agreement», also die Endbenutzer-Lizenz. Auf Dauer kann das aber ganz schön nerven und so habe auch ich mich endlich mit diesem Thema näher auseinander gesetzt.

Das Problem taucht dann auf, wenn der Nutzer keine Erlaubnis hat Einträge in der Microsoft Windows Registry zu machen. Aber es gibt natürlich eine Lösung: Man muss dem Nutzer diese Rechte geben!

Dafür muss man allerdings in die Registry. Den Registrieungs-Editor öffnet man am besten über den Aufruf der regedit.exe. Hier muss man nun je nach System zu folgendem Ordner navigieren:

2007 Microsoft Office suites:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Office\12.0
Microsoft Office 2003:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Office\11.0
Microsoft Office 2002:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Office\10.0
Microsoft Office 2000:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Office\9.0

Hier befinden sich dann die Unterordner für die einzelnen Office-Programme. Möchte man die EULA-Meldung zum Beispiel für Word deaktivieren, wählt man im Kontextmenü des Ordners (Rechtsklick) den Punkt «Berechtigungen» aus. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier wählt man nun im oberen Bereich den betroffenen Nutzer aus und setzt dann im unteren Bereich das Häkchen für das Zulassen des Vollzugriffs.

Excel-Tipps

Wer viel mit Excel arbeitet wird auch schon über den ein oder anderen Tipp gestolpert sein, der einem das Leben und Arbeiten mit diesem Office-Produkt erleichtert. Zum Beispiel, wie man Zufallszahlen generiert:

  • Zahl zwischen 0 und 1: =ZUFALLSZAHL()
  • Zahl zwischen 0 und 100: =ZUFALLSZAHL()*100
  • Eine Zahl in einem selbst gewählten Bereich, z. B. 5 und 94: =ZUFALLSBEREICH(5;94)

Achtung: um einen Zufallsbereich zu generieren, muss das Add-In Analyse-Funktioninen installiert sein.

Bei Daily Dose of Excel bin ich vor einiger Zeit über die Australian Tips gestolpert. Hier hat der Autor Dick Kusleika die Besucher seines Blogs nach Tipps und Tricks gefragt. Ich habe mir erlaubt die besten (nach meiner subjektiven Beurteilung) einmal zu übersetzen, auf dass man auch im deutschsprachigen Raum davon profitiert – ergänzt noch mit eigenen Tipps:

Tastenkombinationen

Strg+* → selektiert alle gefüllten zusammenhängenden Zellen („current region“); Achtung das Sternchen muss vom NumPad sein (Peter Carr)

Strg+A → (ab Excel 2003) selektiert alle gefüllten, zusammenhängenden Zellen (current region“, wie Strg+*), wird es dann nochmal geklickt selektiert es das gesamte Arbeitsblatt; ist die Zelle leer, wird direkt das gesamte Arbeitsblatt selektiert (sam)

Strg+Pfeiltasten → Mit der Pfeiltaste nach oben, springt die Markierung in die oberste gefüllte Zelle, mit der Pfeiltaste nach unten in die unterste gefüllte usw.

Strg+Shift+Pfeiltasten
→ markiert von der Ausgangszelle bis zur letzen gefüllten Zelle in die jeweilige Richtung (Matthew Henson)

Strg+G, Alt+io, Enter → slektiert alle Zellen, die Formeln enthalten (Tipp-Buchstaben sind „eingedeutscht“) (Jason Hooper) Mit Strg+# kann man übrigens die Formelüberwachung einblenden, d. h. man sieht alle Formeln oder kann sie wieder ausblenden.

Strg+. → fügt das aktuelle Datum ein
Strg++ → Zelle einfügen
Strg+- → Zelle löschen
Strg+1 → Zelle formatieren
Strg+2 → Zellinhalt wird fett/mager
Strg+3 → Zellinhalt wird kursiv/normal
Strg+4 → Zellinhalt wird unterstrichen/normal
Strg+5 → Zellinhalt wird durchgestrichen/normal
Mit F4 wiederholt man die letzte Aktion – besonders sinnvoll wenn man Zeilen/Spalten einfügt o. ä.
Alt+Enter fügt einen Zeilenumbruch innerhalb einer Zelle ein.

Sonstiges

Zellgröße anpassen
Zellgröße anpassen

Hält man die Alt-Taste gedrückt während man die Größe eines Objektes (z. B Grafik oder Diagramm) verändert, so orientiert sich die Größe immer an den Gitternetzlinien. (Peder Schmedling)

Ein Doppelklick auf die rechte untere Ecke einer selektierten Zelle bewirkt, dass der Inhalt aller Zellen darunter (wenn sie Inhalt haben) mit dem Inhalt der selektierten Zelle überschrieben wird. (Charles Chickering)

Rechnen
Rechnen

Macht man einen Doppelklick auf die Linie zwischen Zellen im Bereich der Spaltenbeschriftung (1,2,3 … A, B, C) so wird die obere bzw. linke Zelle davon in ihrer Größe automatisch an den Zellinhalt angepasst.

Möchte man auf die Schnelle etwas ausrechnen (Mittelwert, Summe) oder in Erfahrung bringen (Zählen, Anzahl, Max, Min), so muss man dafür nur die entsprechenden Zellen markieren. In der Statusleiste (unten) wird dann das Ergebnis bzw. die Info angzeigt.

Dokumentvorlagen in OpenOffice

Das wunderbare Office-Programm OpenOffice gibt dem Nutzer selbstverständlich auch die Möglichkeit eigene Vorlagen zu erstellen. Nur wohin mit denen? Geht man den üblichen Weg: Datei » Speichern unter und wählt dort „Dateivorlage“ aus, so kann man die Datei an einem beliebigen Ort speichern, aber wo speichert OpenOffice die Dateivorlagen standardmäßig ab? Eine Suche nach den Vorlagendateien ergibt, in Windows Vista sind die Dateien (für eigene Vorlagen) hier abgespeichert:

C:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\OpenOffice.org2\user\template

Aber jedes Mal dorthin navigieren bzw. sich erstmal diesen Pfad merken?

Es gibt zwei Lösungen um dieses Problem zu umgehen und um die Vorlagendateien am Standardort zu speichern.

Der erste Weg ist es die erstellte Datei über Datei » Dokumentvorlage » Speichern zu speichern. Hierbei öffnet sich nämlich automatisch ein Fenster, bei dem man die Vorlage entweder als Eigene oder in einem thematischen Ordner speichern kann.

Dokumentvorlage speichern
Dokumentvorlage speichern

Die andere Möglichkeit, insbesondere dann wenn man die Dateivorlage schon an einem anderen Ort abgespeichert hat, ist es die Vorlage zu öffnen bzw. zu erstellen und sie dann zu „importieren“. Dazu geht man auf Datei » Dokumentvorlage » Verwalten. Wenn man jetzt im linken Bereich einen Ordner öffnet bzw. auswählt, kann man über den Button „Befehle“ eine Vorlage in den entsprechenden Ordner importieren.

Vorlage importieren
Vorlage importieren

OpenOffice kopiert bei diesem Importvorgang die Vorlagendatei, so dass man das „Original“ danach löschen kann.